Vertrauen

Ich vertraue der Liebe und öffne mein Herz

ich-vertraue-der-liebe-und-oeffne-mein-herzWir sind alle schon verletzt worden. Und da wir Schmerz vermeiden wollten, war die bevorzugte Strategie, das Herz zu verschließen. Aber dann können wir auch die tiefen, schönen Liebesgefühle nicht wahrnehmen. Versuche doch heute einmal, wieder zu vertrauen. Und lass’ Dich überraschen, was geschieht.

Ich erlaube mir, mehr und mehr meinen Gefühlen zu vertrauen!

ich-erlaube-mir-mehr-und-mehr-meinen-gefuehlen-zu-vertrauenAls Kinder vertrauen wir ohne Einschränkung. Bis wir schmerzvolle Erfahrungen machen. Da scheint es doch sinnvoller, der Vernunft zu vertrauen. Allerdings können uns unsere Gefühle oft zu kreativeren Lösungen unserer Probleme führen. Probiere es doch heute einmal aus, Dich über einen gewissen Zeitraum nur auf Deine Gefühle zu verlassen.

Ich erlaube mir, meinen Gefühlen mehr und mehr zu vertrauen!

ich-erlaube-mir-meinen-gefuehlen-mehr-und-mehr-zu-vertrauenGehörst Du auch zu den Menschen, die ihren Gefühlen nicht vertrauen, weil ihnen das in ihrer Kindheit abgewöhnt wurde? Dann mach‘ doch heute mal ein Experiment: Probiere doch einmal aus, was geschieht, wenn Du nicht Deinem Verstand, sondern Deinem Gefühl vertraust.

Ab sofort erlaube ich mir, dem Leben zu vertrauen

ab-sofort-erlaube-ich-mir-dem-leben-zu-vertrauenMöglicherweise hast Du in Deinem Leben Erfahrungen gemacht, die Dich dazu gebracht haben, immer misstrauisch zu sein, was neue Entwicklungen angeht. Oder Du bist mit Glaubenssätzen aufgewachsen, wie: Irgendwann kommt ein dickes Ende hinterher. Mit welchem Glaubenssatz ziehst Du wohl mehr Glück an?

Tägliche Inspiration per E-Mail abonnieren

Hier die Datenschutzerklärung anschauen

Kategorien

Empfehlungen:

© 2009 Wertschätzung für dich