Reichtum

Reichtum ist mein natürlicher Zustand

reichtum-ist-mein-natuerlicher-zustandReich sind doch nur die Leute, die in Monaco leben, oder? Wie war es in Deiner Kindheit? War Reichtum ein Thema in Deiner Familie, oder gab es oft Streit um das Geld? Wenn ja, dann nimmst Du dieses Gefühl mit in Dein erwachsenes Leben und wunderst Dich, dass Du nicht reich bist. Weite doch Deinen Geist und wage, etwas ganz neues zu denken.

Ich nehme voller Freude meinen Reichtum an.

ich-nehme-voller-freude-meinen-reichtum-anWie geht’s Dir mit Reichtum? Findest Du Reichtum gut? Oder findest Du es verwerflich, wie mit Reichtum umgegangen wird? Welche Vorstellungen hast Du darüber, wie Du mit Reichtum umgehen möchtest? Hast Du konkrete Ideen, was Du tun wirst, wenn Du reich bist? Schreib‘s doch mal auf und freu‘ Dich heute schon mal dran.

Ich heiße Geld in meinem Leben willkommen

ich-heisse-geld-in-meinem-leben-willkommenWie gehst Du mit Geld um? Wenn es da ist, ist es da und wenn nicht, dann eben nicht? Oder ärgerst Du Dich, dass andere mehr haben als Du? Wie wäre es, wenn Du heute mal einen ganz anderen Weg einschlägst? Wie wäre es, wenn Du alles Geld, das in Dein Leben kommt, ganz bewusst willkommen heißt?

Ich nehme meinen Reichtum freudig an

ich-nehmen-meinen-reichtum-freudig-an„Geld stinkt nicht.“ Dieser Satz stammt aus dem alten Rom, als Kaiser Vespasian eine Latrinensteuer erhob, um damit die Staatskasse aufzubessern. Aber wir wissen ja, dass das „nicht“ in Sätzen vom Unterbewusstsein nicht wahrgenommen wird. Wie wäre es, wenn Du heute einmal das Geld freudig empfängst?

Tägliche Inspiration per E-Mail abonnieren

Hier die Datenschutzerklärung anschauen

Kategorien

Empfehlungen:

© 2009 Wertschätzung für dich