Liebe

Danke, dass ich in Harmonie mit meinen Mitmenschen und mir selbst lebe

danke-dass-ich-in-frieden-mit-meinen-mitmenschen-und-mir-selbst-lebe„Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.“ ließ Friedrich Schiller Wilhelm Tell sagen. Was aber wäre, wenn der böse Nachbar nur ein Spiegelbild unseres eigenen inneren Unfriedens wäre? Vielleicht schaust Du Dir heute mal Deine Reaktionen auf vermeintlich böses an.

Ich liebe mich und verzeihe mir

ich-liebe-mich-und-verzeihe-mirSelbstliebe galt früher als Charakterfehler. So dass wir alle mit dem Gefühl aufgewachsen sind, es sei falsch, uns selbst zu lieben. Das genaue Gegenteil ist der Fall. Nur, wenn wir uns selbst lieben und uns unsere Fehler verzeihen, können wir das auch bei anderen. Schau doch heute mal, was Du Dir noch nicht verziehen hast.

Jede meiner Begegnungen ist friedlich, freundlich und voller Liebe

jede-meiner-begegnungen-ist-friedlich-freundlich-und-voller-liebeOft begegnen uns Menschen immer wieder unwirsch und unfreundlich. Von denen erwarten wir auch schon gar nichts anderes mehr. Was wäre, wenn Du ihnen heute einmal so begegnen würdest, als wäre es das allererste mal. Vielleicht verhalten sie sich dann auch plötzlich ganz anders. Probier‘s doch mal aus.

Mit jedem Atemzug vermehre ich die Liebe in meinem Leben

mit-jedem-atemzug-vermehre-ich-die-liebe-in-meinem-lebenWieviel Liebe gibt es in Deinem Leben? Liebe für die Eltern und Geschwister? Liebe für die Kinder und Enkel? Liebe für den Partner und die engsten Freunde? Wie wäre es, wenn Du noch viel mehr Liebe fühlen könntest? Wenn Du Liebe für die ganze Schöpfung fühlen könntest und auch fühlen könntest, dass die ganze Schöpfung Dich liebt?

Tägliche Inspiration per E-Mail abonnieren

Hier die Datenschutzerklärung anschauen

Kategorien

Empfehlungen:

© 2009 Wertschätzung für dich