Gefühle

Schenke Deinen Gefühlen die Aufmerksamkeit, die sie benötigen!

schenke-deinen-gefuehlen-die-aufmerksamkeit-die-sie-benoetigenWenn wir unangenehme Gefühle haben, versuchen wir gern, sie wegzuschieben. Vielleicht glauben wir auch, andere seien daran schuld. Was wäre, wenn andere unsere Gefühle gar nicht hervorriefen, sondern nur alte Gefühle reaktivieren? Und wenn sich, allein dadurch, dass wir ihnen Aufmerksamkeit schenken, diese alten Gefühle auflösen?

Lass zu, dass sich gute Gefühle mehr und mehr in Dir ausbreiten!

lass-zu-dass-sich-gute-gefuhele-mehr-und-mehr-in-dir-ausbreitenMöglicherweise hast Du manchmal den Eindruck, dass Du Deinen Gefühlen hilflos ausgeliefert bist, dass Du von ihnen nur so geschüttelt wirst. Der Eindruck ist so lange richtig, wie Du ihnen nicht den Raum gibst, den sie benötigen. Was kannst Du heute tun, damit die guten Gefühle in Deinem Leben mehr Raum einnehmen können?

Liebe und achte die Gefühle als Sprache Deiner Seele!

liebe-und-achte-die-gefuehle-als-sprache-deiner-seeleEs ist gar nicht so leicht, zu unterscheiden, wann unsere Seele versucht, uns etwas mitzuteilen und wann sich ein altes Muster bemerkbar macht, das wir uns – meist in unserer Kindheit – angewöhnt haben, um geliebt zu werden. Schaue Dir daraufhin heute mal alle Deine Gefühle an, die in Dir aufsteigen.

Sei dankbar für den reichen Schatz Deiner Gefühle!

sei-dankbar-fuer-den-reichen-schatz-deiner-gefuehleOft sind uns unsere Gefühle zu viel. Weil sie uns peinlich sind oder wir glauben, dass wir damit bei anderen schlecht ankommen. Aber ohne sie wären wir nur Maschinen. Das interessante ist, dass wir umso tiefer fühlen können, je mehr wir in der Lage sind, Gefühle zuzulassen. Schau‘ doch heute einmal, wo Du versuchst, sie „wegzumachen“.