Gefühle

Ich erlaube mir, mehr und mehr meinen Gefühlen zu vertrauen!

ich-erlaube-mir-mehr-und-mehr-meinen-gefuehlen-zu-vertrauenAls Kinder vertrauen wir ohne Einschränkung. Bis wir schmerzvolle Erfahrungen machen. Da scheint es doch sinnvoller, der Vernunft zu vertrauen. Allerdings können uns unsere Gefühle oft zu kreativeren Lösungen unserer Probleme führen. Probiere es doch heute einmal aus, Dich über einen gewissen Zeitraum nur auf Deine Gefühle zu verlassen.

Ich genieße es, sicher und frei zu leben!

ich-geniesse-es-sicher-und-frei-zu-lebenSicherheit und Freiheit sind unsere Grundbedürfnisse in Beziehungen. Und gerade darin sind wir oft in einem scheinbaren Widerspruch gefangen: Entweder, wir leben in sicheren und langweiligen Beziehungen oder wir sind frei und in schwierigen Situationen sind wir allein. Was wäre, wenn beides möglich wäre? Wie würdest Du Dich dann fühlen?

Ich wähle jetzt, wie ich mich fühlen möchte!

ich-waehle-jetzt-wie-ich-mich-fuehlen-moechteHast Du den Eindruck, dass Du Deinen Gefühlen ausgeliefert bist? Ja, das kann auch sein, wenn es so viele sind, dass Du Angst davor hast, sie zuzulassen. Dabei bedeutet das Wort E-motion nichts anderes als „herausbewegen“. Wenn Du also Deine vielen Gefühle aus Dir entlässt, kannst Du wieder selbst entscheiden, wie Du Dich fühlen möchtest.

Ich erlaube mir, mein Herz zu öffnen und zu fühlen

ich-erlaube-mir-mein-herz-zu-oeffnen-und-zu-fuehlenKannst Du mit vollem Herzen alles fühlen, was Dir begegnet? Oder hast Du irgendwann beschlossen, Dein Herz zu verschließen, weil es zu schmerzhaft war? Das schlimme ist: Wenn wir uns für die schmerzhaften Gefühle verschließen, können wir auch die schönen nicht mehr wahrnehmen. Wie wäre es, wenn Du Dich heute mal wieder vorsichtig öffnest?

Tägliche Inspiration per E-Mail abonnieren

Hier die Datenschutzerklärung anschauen

Kategorien

Empfehlungen:

© 2009 Wertschätzung für dich