Gefühle

Ich mag meine Gefühle, so, wie sie sind!

ich-mag-meine-gefuehle-so-wie-sie-sindWir sind voller Gefühle. Oft sind es schöne Gefühle, die uns durchfluten: Liebe, Freude oder Glück. Manchmal aber auch Gefühle, die wir nicht so gern haben, wie z.B. Wut oder Trauer, Neid, Misstrauen. Je mehr wir die „schlechten“ akzeptieren, desto stärker fühlen wir auch die „guten“. Was kannst Du heute tun, um alle Gefühle zu mögen?

Alle meine Gefühle dürfen da sein!

alle-meine-gefuehle-duerfen-da-seinVon morgens bis abends werden wir von Gefühlen durchflutet. Die guten Gefühle mögen wir. Wir freuen uns gern, lachen oder lieben. Bei den traurigen oder wütenden sieht das schon anders aus – gerade in schwierigen Zeiten. Wie kannst Du heute Deine Gefühle wahrnehmen und klar ausdrücken, ohne Dich und andere zu verletzen?

Es ist gut für mich, alle meine Gefühle wahrzunehmen und auszudrücken!

es-ist-gut-fuer-mich-alle-meine-gefuehle-wahrzunehmen-und-auszudrueckenOft glauben wir, es sei besser, Gefühle erst gar nicht hochkommen zu lassen. Es gibt sicher Situationen, in denen das stimmt. Aber in den allermeisten Fällen wäre es besser, die Gefühle wahrzunehmen, zu fühlen und auszudrücken. Wie könntest Du heute besonders achtsam mit Deinen Gefühlen – und mit denen der anderen – umgehen?

Ich darf alle Gefühle zeigen, die mich bewegen.

ich-darf-alle-gefuehle-zeigen-die-mich-bewegenAls junges Mädchen hatte ich einen Chef, der sehr oft ausrastete. Besonders dann, wenn wir Mitarbeiterinnen daraufhin in Tränen ausbrachen. Deshalb gewöhnte ich mir an, den Raum zu verlassen, wenn ich meine Fassung verlor. Leider führte das nur noch zu mehr innerem Leid. In welchen Situationen verbirgst Du Deine Gefühle? Und wie kannst Du lernen, sie wieder frei fließen zu lassen und auch mitzuteilen?

Tägliche Inspiration per E-Mail abonnieren

Hier die Datenschutzerklärung anschauen

Kategorien

Empfehlungen:

© 2009 Wertschätzung für dich