März, 2015

Ich entscheide mich, das Leben zu lieben und zu genießen

ich-entscheide-mich-das-leben-zu-lieben-und-zu-geniessenWie frei fühlst Du Dich? Genießt Du schon morgens in der Frühe das Leben? Oder ist es eher so, dass Du Dich aus dem Bett quälst, weil Du meinst, bestimmten Bildern entsprechen zu müssen? Wie wäre es, wenn Du heute damit beginnst, genau zu überlegen, wie Dein Leben sein soll und Dich dann aus vollem Herzen dafür zu entscheiden?

Ich wähle bewusst gute Gedanken

ich-waehle-bewusst-gute-gedankenNormalerweise haben wir den Kopf voller Gedanken. Was war gestern? Was muss ich heute tun? Hoffentlich geht nichts schief. Da das, auf das wir unsere Aufmerksamkeit legen, in unser Leben tritt, ist es sinnvoll, gute Gedanken zu denken. Achte heute darauf, was Dir so alles durch den Kopf geht und entscheide Dich für die guten Gedanken.

Ich gebe jederzeit mein Bestes, einerlei, was ich tue.

ich-gebe-jederzeit-mein-bestes-einerlei-was-ich-tueKennst Du das auch: Du schaffst und schaffst und es ist immer noch nicht gut genug? Hier kommt eine gute Nachricht: Ob etwas gut genug ist, ob etwas reicht, entscheidest immer Du! Es kann sein, dass Dir früher eingeredet wurde, Du würdest etwas nicht gut genug machen. Das stimmt nicht! Du gibst immer Dein Bestmögliches! Immer!

Das Leben ist leicht

das-leben-ist-leicht„Im Schweiße Deines Angesichts sollst Du Dein Brot essen“, steht in der Bibel. Früher war es auch schwer, über die Runden zu kommen. Die Arbeitstage waren lang und es gab Zeiten, da wurde auch am Samstag noch gearbeitet. Heute ist – zumindest in unserem Land – vieles leichter geworden. Ist das schon in Deinem Sein angekommen?

Tägliche Inspiration per E-Mail abonnieren

Hier die Datenschutzerklärung anschauen

Kategorien

Empfehlungen:

© 2009 Wertschätzung für dich