Oktober, 2014

Ich bin in Frieden mit mir und meiner Umgebung

ich-bin-in-frieden-mit-mir-und-meiner-umgebungOft scheint es im Außen nur Auseinandersetzungen zu geben. Die Arbeitskollegen machen ihr eigenes Ding, die Nachbarn nerven, die Kinder wollen nicht so, wie wir und vielleicht hat sogar der Lebensgefährte andere Vorstellungen vom Leben. Bevor sich irgendetwas bessern kann, müssen wir mit dem, was ist in Frieden sein – auch mit uns selbst.

Mein Herz ist offen für die Liebe

mein-herz-ist-offen-fuer-die-liebeWie oft wurdest Du schon verletzt? Wie oft wurde Dir schon das Herz gebrochen? Hast Du irgendwann mal beschlossen, dass Du Dich nun nicht mehr verletzen lassen wirst? Das Problem mit dem Herzen ist, wenn Du es vor Verletzungen schützen willst, verschließt Du es auch für die Liebe. Wie wäre es, wenn Du es vorsichtig wieder öffnest?

Ich habe das Recht, meine Meinung zu ändern

ich-habe-das-recht-meine-meinung-zu-aendern„Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern.“ hat der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik, Konrad Adenauer gesagt. Und er hat hinzugefügt: „…nichts hindert mich, weiser zu werden.“ Dieser Nachsatz ist wichtig. Wir wollen alle eine feste Meinung haben, aber nichts ist falsch daran, sie zu ändern, wenn wir neue Erkenntnisse haben.

Ich schließe Frieden mit meiner Vergangenheit

ich-schliesse-frieden-mit-meiner-vergangenheitHaderst Du mit Deiner Vergangeheit? Gibt es Ereignisse in Deiner Vergangenheit, die Du Dir oder anderen nicht verzeihst? Gibt es etwas, das Du als ungerecht empfunden hast? Was auch immer geschehen ist, es wird sich nicht dadurch ändern, dass Du immer noch damit haderst. Beginne heute damit, Frieden mit Deiner Vergangeheit zu schließen.

Tägliche Inspiration per E-Mail abonnieren

Hier die Datenschutzerklärung anschauen

Kategorien

Empfehlungen:

© 2009 Wertschätzung für dich