Februar, 2016

Ich erlaube mir, mehr und mehr meinen Gefühlen zu vertrauen!

ich-erlaube-mir-mehr-und-mehr-meinen-gefuehlen-zu-vertrauenAls Kinder vertrauen wir ohne Einschränkung. Bis wir schmerzvolle Erfahrungen machen. Da scheint es doch sinnvoller, der Vernunft zu vertrauen. Allerdings können uns unsere Gefühle oft zu kreativeren Lösungen unserer Probleme führen. Probiere es doch heute einmal aus, Dich über einen gewissen Zeitraum nur auf Deine Gefühle zu verlassen.

Ich beschließe, das Leben als Abenteuer zu betrachten.

ich-beschliesse-das-leben-als-abenteuer-zu-betrachtenGlaubst Du, dass das Leben gefährlich ist? Glaubst Du, dass wir von fremden Mächten manipuliert und unterdrückt werden? Oder glaubst Du, dass Du Schöpfer Deines Lebens bist? Je nachdem, was Du glaubst, wirst Du Dein Leben wahrnehmen. Wie wäre es, wenn Du heute damit beginnst, wirklich Schöpferin Deines Lebens zu sein?

Die Liebe, die ich mir wünsche, darf ich auch haben!

die-liebe-die-ich-mir-wuensche-darf-ich-auch-haben„Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach.“ Wer kennt diesen Satz nicht? Ein Spruch, der dazu führen kann, dass man sich ein Leben lang das verbietet, was man sich wünscht, nur weil man glaubt, für das Beste nicht gut genug zu sein. Wie soll die Liebe in Deinem Leben sein und was kannst Du heute tun, um sie zu finden?

Ich danke meinem Körper für die wundervollen Dienste, die er tagtäglich leistet!

ich-danke-meinem-koerper-fuer-die-wunderbaren-dienste-die-er-tagtaeglich-leistetDein Körper leistet tagtäglich Schwerstarbeit: Dein Herz pumpt 3 bis 5 Liter Blut in der Minute durch den Körper, die Lunge bewegt täglich mindestens 10.000 Liter Luft. Der Verdauungsapparat, das Hormon- und das Immunsystem sind 24 Stunden am Tag in Aktion. Wie kannst Du Deinem Körper heute Deinen Dank zeigen?

Tägliche Inspiration per E-Mail abonnieren

Kategorien

Empfehlungen:

© 2009 Wertschätzung für dich