November, 2015

Ich darf fühlen!

ich-darf-fuehlenAls Kinder sind wir das reine Gefühl. Jede Regung leben wir aus – bis wir feststellen, dass wir damit auch unliebsame Reaktionen ernten. Das kann bis zu Gewalterfahrungen gehen. Das kann dazu führen, dass wir Gefühle gar nicht mehr zulassen. Gibt es Bereiche in Deinem Leben, in denen Du nicht fühlst? Schau‘ Dir diese doch heute einmal an.

Ich atme tief und frei!

ich-atme-tief-und-freiIm Yoga gibt es den Begriff „Prana“, der „Atem“ und „Lebenskraft“ bedeutet. Durch den Atem werden Körper und Geist zusammengeführt. Wir kennen vielleicht auch Situationen, in denen wir vor Schreck atemlos sind – die Lebensenergie ist für einen Moment abgeschnitten. Achte doch heute immer mal wieder darauf, tief und frei zu atmen.

Ich bin erfüllt, ruhe in mir und öffne mich für die Liebe!

ich-bin-erfuellt-ruhe-in-mir-und-oeffne-mit-fuer-die-liebeWann, glaubst Du, kommt die Liebe zu Dir? Wenn Du hektisch herumläufst und sie suchst? Oder wenn Du versuchst, Dich immer stärker in Dir zu entspannen, und bei Dir anzukommen? Was kannst Du heute tun, um ganz entspannt der Liebe in Deinem Leben Raum zu geben?

Ich entspanne und fühle das Glück in mir!

ich-entspanne-und-fuehle-das-glueck-in-mirHast Du schon mal versucht, unglücklich zu sein, wenn Du entspannt warst? Das funktioniert nicht. Unglücklich sein kannst Du nur, wenn Du angespannt bist. Umgedreht also: Entspanne Dich und Du kannst das Glück fühlen! Wie, wo und mit wem kannst Du Dich heute am allerbesten entspannen?

Tägliche Inspiration per E-Mail abonnieren

Kategorien

Empfehlungen:

© 2009 Wertschätzung für dich